Gaias Brust: Black Metal und Genderstudies

Erik hat unsere Blackmetal Folge ertragen und kommentiert. Danke Erik! Nebenbei hat Erik aber auch einen sehr interessanten Post zum Thema Black Metal, Got(h)enmugge und Geschlechterbilder  auf seinem Blog elfenbeinbungalow.de verfasst.

In the Woods

Das mit dem Wald stimmt mich allerdings nachdenklich. Im besten Testosteron-Alter habe ich viel zu viel von Blackmetal A-typischen Finsterforsten geträumt. Vielleicht hätte ich doch lieber mal öfter in die Disse zum Mädels checken gehen sollen…

Cheers crK

Collaborative Rockers nehmen sich einen Anwalt!

…aber als Gast! Wir freuen uns Euch in der nächsten Folge einen Advokaten des Teufels (bildlich gesprochen) zu präsentieren.

Leider muss das als Teaser ausreichen, da der crM momentan aus persönlichen Gründen nicht den Kopf frei hat für eine neue Folge. Wir wollen aber schauen, dass wir bald wieder Fahrt aufnehmen. Bleibt uns treu, manchmal schlägt das Leben eben einfach zu.

Cheers

crK

True Norwegian Verzögerung

Getreu dem Motto „auch Black Metaller haben ein Leben bei Tage“ müssen wir leider noch etwas vertrösten in Sachen True Norwegian Black Metal (CR Folge XVI). crM zieht um (zu viele Tieropfer in der alten Wohnung –> Kündigung) und crK ist nachwievor im neuen Job (Weltherrschaft) stark eingebunden.

Die Folge wurde letzten Sonntag live gestreamt und wird mit großer diabolischer Sicherheit am kommenden WE für Euch auch zum Download verfügbar sein. Sorry, aber das Leben ist manchmal härter als Satan.

crK

Perry Rhodan – Raumvernichter?

Als Ergänzung zur aktuellen Folge und in Anbetracht der gigantischen Perry Rhodan Fangemeinde müssen wir gleich noch eine Korrektur vornehmen! Nicht dass Gucky der Mausbiber uns holen kommt!

Wir sprachen über den unglaublichen Kataklysmus, mit dem im Perry Rhodan Universum der interstellare Raum bereist wird: Stichwort Raumvernichter! Ein ernstes Konsultationsgespräch mit der Koryphäe der Russischen Science Fiction (crK’s Vater) ergab, dass der Raumvernichter ein extrem cooles Konzept sei, aber eben nicht aus Perry Rhodan sondern dem genialen Buchzyklus „Menschen wie Götter“.

Es sei hier auch noch einmal angemerkt, dass crK besser auf seinen Vater hören sollte, denn von „Es ist nicht leicht ein Gott zu sein“ bis eben zu den „Menschen wie Göttern“ ist es ein langer Weg.

Noch zum Schluss: Warum sollten alle Space Opera Fans „Menschen wie Götter“ lesen? Weil darin das verdammte Universum einfach mal sowas von in Gefahr ist! (O-Ton eines echten Fans). Episch eben. Punkt.

Eure Collaborative Space-Rockers