Folge XV: Sailing Conductors (cr015)

Hannes (re.) und Ben auf der Marianne (©Sailing Conductors)

Wie in den letzten Folgen schon schweifen wir auch in dieser Folge in die Ferne. Bei weitem aber nicht so weit wie in der Science-Fiction Folge, sondern „nur“ nach Thailand. „Dort“ treffen wir Smutje Hannes von den Sailing Conductors, die mit ihrem Boot (der Marianne) von Australien nach Deutschland segeln und unterwegs Musiker besuchen. Am besten beschreiben sie es selbst: „Während unserer zweijährigen Reise von Australien nach Deutschland, sollen auf fünf Kontinenten in etwa dreißig Ländern hunderte Musiker aufgenommen werden. Über die Zeit entstehen so Lieder von mehreren Künstlern, die sich persönlich nie begegnet sind. Denn jede Aufnahme findet zeitlich‐ und räumlich getrennt von der anderen statt.“ Wir haben mit Hannes über die Sailing Conductors, ihre Reise, ihr Projekt und die Zukunft gesprochen, was überaus spannend und sehr unterhaltsam für uns war.

Am Anfang und hin und wieder einmal zwischendurch nervt Skype ein wenig durch Delay und Fragmentisierung, außerdem hat crK noch immer kein Mikro (!!!) – ich hoffe Ihr seht uns das nach. Ansonsten bleibt uns, Euch viel Spaß beim Hören zu wünschen.

Der Podcast:

 
Download MP3-Version (107,2MB)

Hier die Themen im Einzelnen:

6 Gedanken zu “Folge XV: Sailing Conductors (cr015)

  1. Pingback: collaborative rockers: Mit der Gitarre im Krähennest | Die Hörsuppe

  2. Klasse Unterhaltung! Und klasse auch, dass Peter da die gleiche Idee hatte. Ich hoffe ja, Ben und Hannes unterwegs auf meinem Törn auch noch mal zu treffen. Wir fahren ja erst einmal aufeinander zu :-)

    Aber ich muss Euch leider kurz korrigieren: Auf längeren Etappen gehe ich auch alle 20 Minuten Wache und nicht wie im Podcast erwähnt nur „einmal pro Stunde“. Als Einhandsegler ist dieser Takt nach rund einer Woche allerdings einfach nicht mehr zu halten und der Körper fordert sein Recht; eine oder zwei Stunden Schlaf.

    • Danke Hinnerk! Freut mich, dass es Dir gefallen hat.

      Und danke auch für Korrektur – ich war mir während der Folge gar nicht mehr sicher. 😉

      Cheers,
      crM

  3. Mensch Hinnerk, wer Wache geht fährt nicht am Limit…;-)

    Nee, danke für Korrektur. Erscheint mir jetzt im Nachgang auch etwas lang.

    Gruß
    crK

  4. Pingback: Folge XXII: Zweiundzwanzig Folgen CollabROCKtion (CR022) | Collaborativerockers

  5. Pingback: Holt sie heim! | Collaborativerockers

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>