08 Aug

Folge XI: Ein Thema sie zu knechten (cr011)

Nach etwas Pause haben wir uns mal wieder zusammengefunden, dieses Mal sogar wieder einmal im realen Leben. So saßen wir in einer Warnemünder Ferienwohnung unter’m Dach (leider in einem arg schallenden Raum bei wir leider einen Kompromiss aus Rauschen und/oder Echo eingehen mussten – hoffen wir, dass es nicht allzu störend ist) und widmeten uns einem Thema zu dem wir beide schon lange eine Bezug haben: das Leben, dem Werk und dem Nachlass J.R.R. Tolkiens. Sicher spielt der Herr der Ringe eine zentrale Rolle, wir hoffen aber auch links und rechts dieses großen Werkes ein paar interessante Aspekte ausgegraben zu haben. crK glänzt mit allerlei Wissen!

Viel Spaß beim Hören, für Kommentare sind wir wie immer dankbar!

Die Themen:

*Affiliate-Links

10 Gedanken zu „Folge XI: Ein Thema sie zu knechten (cr011)

  1. Kurze Hintergrundinfoergänzung zum Hobbitcast:

    Martin Freeman (spielt Bilbo) und Benedict Cumberbatch (wird Smaug seine Stimme im engl. Original leihen) spielten bereits in der TV-Reihe “Sherlock” zusammen, die eine Modernisierung des “Sherlock Holmes”-Stoffs von Sir Arthur Conan Doyle zum Ziel hatte, was aus meiner Sicht (ich habe alle Holmes-Storys gelesen) gut gelungen ist (vorrausgesetzt man kann sich auch mal auf etwas anderes einlassen) http://www.youtube.com/watch?v=cSQq_bC5kIw.
    Stephen Fry spielte ebenfalls bereits in “Per Anhalter durch die Galaxis” und wird neben Robert Downey Jr. und Jude Law im “Sherlock Holmes: A Game of Shadows” als Mycroft Holmes mitspielen. Im Hobbit macht er den Bügermeister der Seestadt. Also jede Menge Crossreferenzen zu anderen Literatur-Adaptionen.

    @crk: Danke für die Erwähnung aber welche meiner “Lieblingsserien” meinst du? Im Zusammenhang mit den eigenen Sprachen hätte ich ja auf “The Dark Tower” von Stephen King getippt (der übrigens im Vorwort zu selbiger Reihe sich sehr über den Einfluss von Tolkiens Welt auslässt). Die Verfilumng ist übrigens gerade ziemlich am scheitern. Ich befürchte allerdings leider das du “Das Lied von Eis und Feuer” von G.R.R. Martin meinst. Da sehe ich eigentlich so gut, wie keinen Zusammenhang zu eurem Thema ausser das es sich um Fantasy handelt.

    Zu guter letzt kann ich die weitverbreitete Meinung nicht teilen, dass der Hobbit ein Kinderbuch ist. Mag ja sein das die Erzählweise, die typische Form transportiert aber wenn mir ein Kinderbucherzähler beschreibt, wie dem und dem Orc der Kopf abgetrennt wird überleg ich mir das dreimal ob ich das meinen kleinen Kindern vorlese 😉

    Danke für das tolle Thema hat wirklich viel Spaß gemacht!

    Viele Grüße
    André

  2. Moin André! danke für deine Background Infos. Den Bürgermeister von Seestadt habe ich nicht auf dem Schirm gehabt, schlicht kein Typ der Köpfe abschlägt oder Hobbit Suppe kocht…;.-)

    In Sachen Lieblingsserie habe ich tatsächlich Sherlock gemeint, aber ich wollte dir den Spaß nicht gönnen, da du in FB ja bereits kräftig die Fan-Fackel geschwungen hast. Deshalb nur der Hinweis auf die Douglas Adams Verfilmung…;-)

    Grüßle, und hoffe, dass du noch was neues über Tolkien und Co. erfahren konntest. Scheinst ja auch “vom Fach” zu sein!

    crK

    • Das Stephen Fry überhaupt mitspielt hat mich tatsächlich auch überrascht. Ja, das mit Sherlock trifft 100% zu und nun hat die Werbung auch hier Einzug gehalten, ob ihr es wollt oder nicht 😉 Die Folge war wirklich höchstinteressant zumal ich teilweise Informationen, die ich bereits über Tolkien hatte wirklich erweitern und von euch auch nochmal so, wie ich sie gehört habe, bestätigen lassen konnte. Witziger Weise habe ich vor kurzem das Hörbuch zum Hobbit durchgehört und auch den Herrn der Ringe nocheinmal angefangen so das diverse Details frisch in Erinnerung sind. (Bin gerade ca kurz nach Elronds Rat, wo auch vorher aufgedeckt wurde, dass der Nekromant in wirklichkeit Sauron war). Naja “vom Fach” 😉 Nebst der “Sherlock Holmes”-Reihe stehen eben “Silmarillion”, “Hobbit” und “HdR” (leider in der neuen Übersetzung “Chef” anstatt “Herr”. hab extra als du darauf hingewiesen hast nochmal nachgesehen) und dann noch “The Dark Tower” im Bücherschrank. Die restlichen, nachträglich veröffentlichten Werke hatte ich nie in Händen. Bin dummerweise erst über die PJ-Filme so wirklich mit der Thematik vertraut geworden. Ironischerweise hatte ich mich Anfangs sogar gegen den Hype gewehrt mir “Die Gefährten” anzusehen und dann später in den Sommerferien noch original aus langeweile doch noch auf Videkassette angeschaut. Den alten Zeichentrickfilm (mit der grässlichen Optik) habe ich als Kind wohl oft gesehen aber sehr unbewusst und ohne genauere Erinnerung. In späteren Jahren dann nochmal. Soweit ich noch weiß endet der kurz nach der Schlacht um Helms Klamm und ein zweiter Teil wurde nie produziert. Schätze, dass das auch der Film ist den Matze meinte mit dem Jugendsender und und der arg gestauchten Story.

      Vor ca einem Jahr bin ich dann durch Recherche (ebenfalls mal wieder durch “The Dark Tower” und den Musikreferenzen in den Büchern angeregt) auf Blind Gurdian und den Tolkien-Referenzen gestossen. Dummerweise bin ich allerdings nur an “Nightfall in Middle-Earth” auf Grund der offensichtlichen Namensgebung und meiner leider doch etwas eingeschränkten Englischkenntnisse hängengeblieben. Zum Glück wurde mein Horizont durch euren Podcast nun erweitert 😉

    • Moin Marcel,

      danke für’s Hören und Deinen Kommentar. Ist Dir irgendwas besonders “aufgestoßen”? Ihr bei der DTG habt da in der Tat wesentlich mehr Sachverstand in Bezug auf Tolkien, als wir “Laien” – Spass hat’s uns aber dennoch gemacht. 😉

      Danke auf für den Link auf der Fanpage!

      Cheers, crM

  3. Pingback: Folge XII: Koje frei bis Feuerland (cr012) | Collaborativerockers Folge XII: Koje frei bis Feuerland (cr012) | Der Podcast aus dem philosophischen Schlund – wir mäandern zwischen den Themen

  4. Pingback: Folge XIII: Cthulhu’s Erbe (cr013) | Collaborativerockers Folge XIII: Cthulhu’s Erbe (cr013) | Der Podcast aus dem philosophischen Schlund – wir mäandern zwischen den Themen

  5. Pingback: OT: Podcasting – wir mäandern schon eine Weile

  6. Pingback: Folge XIV: Quantenschaum (cr014) | Collaborativerockers Folge XIV: Quantenschaum (cr014) | Der Podcast aus dem philosophischen Schlund – wir mäandern zwischen den Themen

Kommentare sind geschlossen.